Real Steel

Real Steel, echter Stahl, daraus schienen auch die Muskeln von Charlie Kenton (Hugh Jackman) zu bestehen. Lange Zeit stand er fast an der Spitze der weltweiten Boxchampions. Doch das ist lange her, denn in der Zukunft, in die uns Real Steel entführt, kämpfen nicht mehr Männer im Ring gegeneinander, sondern ausgeklügelte Kampfroboter. Charlie Kenton hingegen ist auf dem Abstellgleis gelandet, wie die meisten menschlichen Boxer. Als Boxpromoter für Roboterkämpfe hält er sich nur mühsam über Wasser. Als sein Sohn einen ausrangierten Sparring-Roboter namens “Atom” wieder aufbauen will, hält er dies für Zeitverschwendung, doch sowohl Charlie und der Roboter haben eine gemeinsame Eigenschaft: Sie können lange einstecken und im richtigen Moment austeilen!

Hintergrund & Infos zu Real Steel
Real Steel basiert auf der 1956 erschienenen Science-Fiction Kurzgeschichte Steel von Richard Matheson, aus dessen Federn auch Science-Fiction Klassiker wie I am Legend (die Geschichte diente als Vorlage für die Filme Der Omega-Mann und I Am Legend) oder Steven Spielbergs Debütfilm Duell stammen.

Doch der Regisseur von Real Steel ist nicht der Erste, der sich dieser Kurzgeschichte annimmt. In der beliebten Mystery-Fernsehsehrie Twilight Zone wurde sie bereits 1963 verfilmt. Damals mit niemand Geringerem als Lee Marvin in der Rolle des Charlie Kenton. Diese Episode wiederum wurde von den Simpsons im Halloween Special “I, D’oh!-Bot” parodiert.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Stoff bereits abgenutzt ist. Für Real Steel weicht Regisseur Shawn Levy nämlich an einigen wichtigen Punkten von der Vorlage ab. Wird Charlie Kenton im Original noch selbst gezwungen, als vermeintlicher Roboter gegen die mitleidlosen Maschinen um sein Leben zu kämpfen, hat Hugh Jackman in Real Steel eher Probleme außerhalb des Ringes zu bewältigen. So steht familienfreundlicher Weise in Real Steel das gestörte Verhältnis zwischen ihm und seinem Sohn im Vordergrund und weniger der klassische Science-Fiction-Konflikt zwischen Mensch und Maschine. Doch auch bei Real Steel, das verrät bereits der Titel, schmettert im Minutentakt Stahl auf Stahl.